Hasenstall – Für draußen oder drinnen?

Finde den richtigen Hasenstall für seine Umgebung

Hasenstall für draußen

Bei einem Hasenstall, der außerhalb der Wohnung oder des Hauses steht, gilt es einige Dinge zu beachten. Wenn der Stall das ganze Jahr draußen stehen soll, muss er die Wärme im Sommer und die Kälte im Winter aushalten können. Dazu kannst du deinen Hasenstall optional isolieren mit geeignetem Dämmmaterial. Oft reicht es aber genug Streu hinein zu legen. Die Kaninchen und Hasen bauen sich daraus ein Nest. Achte darauf, dass du auch genug Stroh darauf legst. Sehr beliebt sind auch sog. Nagerteppiche. Sie speichern die Wärme und nehmen den Urin der Tiere besser auf.

Wenn der Stall in ländlicher Gegend aufgestellt ist, muss der Stall zudem vor Mardern oder Füchsen sicher sein. Ein guter Hasenstall ist das von sich aus. Eventuell musst du deinen Stall an der Stelle ausbessern oder du schaust beim Kauf schon darauf.

Die Vorteile eines Hasenstalls der draußen steht bestehen darin, dass unangenehme Geruchsentwicklungen in der Wohnung vermieden werden und dass du den Stall mit einem Gehege oder Gatter gut um einen freien Bereich erweitern kann.

Sollte der Hasenstall einen Freilauf haben, empfehle ich dir einen Buddelschutzt einzuplanen. So können die Tiere nicht ausreißen. Ich habe dazu den Rasen in kleine Quadrate (so groß wie ein A4 Blatt) aufgeteilt und mit dem Spaten abgehoben. In einer Tiefe von ca. 30cm hab ich Gehwegplatten verlegt. Danach habe ich das Loch mit Erde aufgefüllt und die Grasteile wieder verlegt. Nach einer Woche sah man keine Veränderung mehr und der Buddelschutz für die Tiere war fertig.


Hasenstall für drinnen

Bei einem Stall, der innerhalb des Hauses oder der Wohnung steht, gilt es ebenfalls ein paar Punkte zu beachten. So solltest du darauf achten, dass du den Hasenstall einfach reinigen kannst. Ich empfehle hierbei einen Stall zu wählen, welcher eine ausziehbare Bodenwanne besitzt (sog. Kotwanne/Kotschublade), welche man einfach reinigen kann. Du solltest darauf achten, dass das Metall nicht anfällig gegen den Urin der Tiere ist. Ich empfehle verzinkte Wannen. Auch sollte der Hasenstall nicht allzu stark verwinkelt sein; es erschwert die Reinigung und sorgt somit für ungewollte Geruchsentwicklung bei unzureichender Reinigung.

Der Stall darf keine großen Löcher, Spalten oder grobmaschige Gitter haben, da sonst das ganze Streu in die Wohnung fällt und du hast die doppelte Reinigungsarbeit.

Du kannst zwischen ansehnlichen Ställen aus Holz oder praktischen Ställen aus Plastik wählen. Erstere sehen netter in einer Wohnung aus, jedoch lassen sich zweitere einfach putzen und kannst sie zudem leicht ins Freie räumen, falls die Kinder im Sommer mit den Tieren draußen spielen wollen.


Hasenstall für beides

Falls der Hasenstall über einen Tag im Freien stehen soll, kann er aus Plastik sein. Es ist sehr leicht diesen zu transportieren und zu reinigen. Wenn der Hasenstall saisonal drinnen oder draußen stehen kann, empfehle ich dir einen zwar größeren, für die Tiere dafür komfortableren Hasenstall aus Holz zu kaufen. Diesen stellt man im Frühling einfach raus und holt ihn Ende Herbst wieder rein.

Du kannst zudem über die Anschaffung eines Gatters nachdenken. Ich empfehle ein Freilaufgehege von Pyko. Dieses baust du einfach an Sommertagen auf. Im Winter, wenn es nicht gebraucht wird, kannst du es platzsparend zusammen falten und im Keller verstauen.


Impressum Datenschutz

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*